SOREX Door Phone & Code

Bedienungsanleitung

 

1.   Lieferumfang

Bitte kontrollieren Sie bei Erhalt der Ware, ob der Lieferumfang vollständig ist. Der Lieferumfang umfasst:

-         SOREX Door Phone and Code Modul

-         Frontblende in gewünschter Farbe

-         Relaiskabel

-         Kurzanleitung

-         Gummidichtungsring (wenn mit Kunststofffrontblende ausgeliefert)

-         Anleitung zum Funktionstest

-         Verkabelungsplan

-         Etikett mit Default-PIN (für Monteur, siehe Abbildung 1).

Umschlag mit Tür-PIN (nur für Endkunden, siehe Abbildung 2)

 

Abbildung 1: Aufkleber mit Default-PIN (für Monteur)

Abbildung 1: Aufkleber mit Default-PIN (für Monteur)

Abbildung 2: Aufkleber mit Tür-PIN (NUR für Endkunden!)

Abbildung 2: Aufkleber mit Tür-PIN (NUR für Endkunden!)

Das Netzteil ist nicht im Lieferumfang enthalten.

2. Montage

Das SOREX Door Phone & Code kann entweder direkt in das Türblatt oder an der Wand neben der Türe eingebaut werden.

Die zur Montage notwendigen Kabel sind in Abbildung 3 zu sehen. Es handelt sich dabei um folgende Kabel:

Gelb
potentialfreier Relaiskontakt (max. 60V; 0.5A)
Grün
potentialfreier Relaiskontakt (max 60V; 0.5A)
Braun
9-24 VDC Spannungsversorgung Minus
Weiß
9-24 VDC Spannungsversorgung Plus
Abbildung 3: Gesicherte Relaiskabel und Kabel zur Stromversorgung

Abbildung 3: Gesicherte Relaiskabel und Kabel zur Stromversorgung

Zur ordnungsgemäßen Montage befolgen Sie bitte die nachstehenden Schritte:

Bitten beachten Sie den Verkabelungsplan.

Verkabelung:

a.     Plus-Pol an das weiße Kabel anschließen.

b.     Minus-Pol an das braune Kabel an-schließen.

ACHTUNG: Das Netzteil darf noch nicht mit Strom versorgt werden.

Je nach Anforderung Ihres elektronischen Schlosses gibt es 3 Möglichkeiten der Verkabelung:

1.    Geben Sie den Gummidichtungsring über das SOREX Door Phone & Code.

2.    Setzen Sie das SOREX Door Phone & Code in das Türblatt bzw. in die Wand ein.*
Dazu ist eine Ausfräsung laut dem nachfolgenden Ausfräsungsplan nötig. Das SOREX Door Phone & Code wird mit den vier seitlichen Klemmen festgezogen.

*ACHTUNG: Bei Einbau in die Wand muss das Relais im gesicherten Bereich verbaut werden. Sie vermeiden damit Manipulation von außen.

3.    Schieben Sie die Frontblende von oben nach unten auf das SOREX Door Phone & Code auf.
Das SOREX Door Phone & Code ist nun bereit für das Anlernen von Mobiltelefonen und Codes, sowie für die Anpassung der gewünschten Einstellungen.

4.    Zur Prävention von Wassereintritt im Außenbereich (z.B. bei Starkregen), dichten Sie das SOREX Door Phone & Code mit Silikon bzw. Acryl ab.
Umrahmen Sie die Frontblende mit Silikon bzw. Acryl, sodass zwischen Frontblende und Türblatt bzw. Wand kein Spalt mehr zu sehen ist.

5.    Schließen Sie nun das Netzteil am Strom an.
Bitte beachten Sie, dass die Funktionsfähigkeit der Codetastatur nur gegeben ist, sofern die Stromzufuhr nach Aufschieben der Frontblende erfolgt ist.

3.   Ausfräsungsplan

Figure 4: Ausfräsungsplan

Figure 4: Ausfräsungsplan

Diese Grafik ist nicht maßstabsgetreu. 

4.   Zutritt über Codetastatur

Das SOREX Door Phone & Code hat eine Speicherkapazität von insgesamt 18 Tastaturcodes.

4.1     Tastaturcode anlernen

Zum Anlernen eines Tastaturcodes befolgen Sie bitte die nachfolgenden Schritte.

Achtung:

- Bei Wiederholen des Vorgangs mit demselben Tastaturcode wird der Tastaturcode gelöscht (siehe Kapitel 4.2 „Tastaturcode löschen“).

- Es kann kein Tastaturcode angelernt werden, der bereits über die App eingespeichert wurde.

 

4.2   Tastaturcode löschen

Zum Löschen eines Tastaturcodes über die Codetastatur befolgen Sie bitte die nachfolgenden Schritte. Für das Löschen des Tastaturcodes über die App, siehe dazu in der App-Bedienungsanleitung

Hinweis: Wird ein Tastaturcode gelöscht, der über die App einem Mobiltelefon-Benutzer hinzugewiesen wurde, so bleibt dieser Mobiltelefon-Benutzer weiterhin bestehen. Es wird nur der Tastaturcode gelöscht.

4.3   Tastaturcode einem Mobiltelefon-Benutzer zuweisen

Die Zuweisung eines Tastaturcodes zu einem Mobiltelefon-Benutzer kann nur via App erfolgen. Siehe dazu in der App-Bedienungsanleitung.

5.   Zutritt über Mobiltelefon

Sie können dem SOREX Door Phone & Code insgesamt sechs bluetoothfähige Mobiltelefone anlernen.

5.1   Mobiltelefon anlernen

Zum Anlernen eines bluetoothfähigen Mobiltelefons befolgen Sie bitte folgende Schritte:

Tipp: Möchten Sie die Mobiltelefon-Benutzer über die App verwalten, so vergeben Sie dem neu hinzugefügten Mobiltelefon-Benutzer zuerst einen Namen über die App, bevor Sie weitere Mobiltelefone anlernen. So können Sie Verwechslungen der Nutzer vermeiden.

Die Verwaltung des neu angelernten Mobiltelefon-Benutzers kann über die speziell dafür entwickelte App erfolgen. Siehe dazu in der App-Bedienungsanleitung.

5.1     Mobiltelefon löschen

Zum Löschen eines Mobiltelefons wird die App benötigt. Siehe dazu in der App-Bedienungsanleitung.

Hinweis: Das Löschen der Kopplung mit dem Gerät „SOREX Door Phone & Code“ in Ihren Bluetooth-Einstellungen auf Ihrem Mobiltelefon ist nicht ausreichend für ein ordnungsgemäßes Löschen des Mobiltelefons aus dem Modul. Mehr Informationen dazu im Kapitel 5.4.  

5.2     Alle Mobiltelefone löschen

Um alle Mobiltelefone in einem Zug zu löschen und gleichzeitig alle Einstellungen zurückzusetzen, kann ein Factory Default durchgeführt werden. Siehe dazu Kapitel 8.

5.3     Einseitig entkoppeltes Gerät neu anlernen

Wenn Sie die Kopplung mit dem Gerät „Sorex Door Phone and Code“ in Ihren Bluetooth-Einstellungen auf Ihrem Mobiltelefon löschen, so ist die Türöffnung nicht mehr möglich, allerdings ist die Kopplung nicht im Modul gelöscht. Das heißt, sobald Sie sich mit Ihrem Mobiltelefon in Reichweite des Moduls befinden und Bluetooth auf Ihrem Mobiltelefon eingeschalten ist, erhalten Sie eine Pairing-Anfrage auf Ihrem Mobiltelefon. Bei manchen Mobiltelefonen erhalten Sie diese Pairing-Anfrage erst wenn Sie sich wieder in Ihren Bluetooth-Einstellungen befinden.

Die nachfolgenden Schritte zeigen, wie Sie Ihr Mobiltelefon so am Modul neu anlernen.

Ist das erneute Anlernen des Mobiltelefons nicht gewünscht und soll keine weitere Pairing-Anfrage auf Ihrem Mobiltelefon erscheinen, so muss das Mobiltelefon im Modul gelöscht werden. Siehe dazu in der App-Bedienungsanleitung.

5.5   Mobiltelefon-Benutzer vorübergehend sperren

Mobiltelefon-Benutzer können vorübergehend gesperrt werden. Siehe dazu in der App-Bedienungsanleitung.

6.   Einstellungen

Die meisten Einstellungen des SOREX Door Phone & Code können nur über unsere speziell dafür entwickelte App vorgenommen werden. Siehe dazu in der App-Bedienungsanleitung. Die Relaisschaltdauer kann auch direkt über die Codetastatur geändert werden.

6.1     Wiederaktivierungsdauer

Die Wiederaktivierungsdauer des SOREX Door Phone & Code beträgt 2 Sekunden.

6.2     Relaisschaltdauer

Zur Änderung der Relaisschaltdauer befolgen Sie die nachfolgenden Schritte. Es ist je nach gewünschter Relaisschaltdauer die folgende Zahlenkombination einzutippen:

                 1 Sekunde:       000000

                 5 Sekunden:    010000

6.3     Reichweite/Touch-Funktion benutzerspezifisch einstellen

Für eine benutzerspezifische Einstellung der Reichweite und/oder der Touch-Funktion bei Türöffnung ist die App notwendig. Siehe dazu die App-Bedienungsanleitung.

6.4     Beleuchtung einstellen

Die Einstellung des Beleuchtungs-Modus kann nur via App erfolgen. Siehe dazu in der App-Bedienungsanleitung.

6.5     Beeper einstellen

Die Einstellung des Beeper kann nur via App erfolgen. Siehe dazu in der App-Bedienungsanleitung.

7.   Öffnungsvorgang

7.1     Mit Mobiltelefon

Für die erfolgreiche Türöffnung mit Ihrem Mobiltelefon müssen folgende Faktoren erfüllt sein:

-       Ihr Mobiltelefon muss bereits berechtigt sein (siehe Kapitel 5.1 „Mobiltelefon anlernen“).

-       Das Bluetooth auf Ihrem Mobiltelefon muss eingeschalten sein.

-       Unterschreiten Sie die Erkennungsreichweite. Sie wurden vom SOREX Door Phone & Code erkannt, wenn sich entweder die Tür öffnet (Touch deaktiviert) oder wenn ein grünes Licht auf der Codetastatur blinkt (Touch aktiviert).

-       Ist die Touch-Funktion aktiviert, so muss zur Türöffnung noch die „OK“-Taste auf der Codetastatur betätigt werden.

Hinweis: Ist die Touch-Funktion deaktiviert, so ist für die endgültige Türöffnung eine Berührung der „OK“-Taste auf der Codetastatur nicht notwendig.

Zu näheren Informationen bezüglich Ihrer Einstellungen siehe Kapitel 6 oder siehe dazu in der App-Bedienungsanleitung.

7.2     Mit Codeeingabe

Zur Türöffnung via Codeeingabe müssen Sie lediglich Ihren Tastaturcode eintippen und mit Berührung der „OK“-Taste bestätigen.

Hinweis: Ertönt ein einmaliger langer tiefer Beep und leuchtet die rote LED auf, so wurde ein gesperrter oder ein falscher Tastaturcode eingegeben.

8.   Reset

Um das SOREX Door Phone & Code auf die Werkseinstellungen zurückzusetzen, müssen Sie folgende Schritte durchführen:

Man befindet sich nun im normalen Betriebsmodus und nicht im Programmiermodus oder im „Dip Switch überschreiben Modus“.

9.   Technische Daten

10.   Garantie & Haftung

Das Produkt unterliegt der gesetzlichen Gewährleistung laut österreichischem Recht. Die Rechnung ist im Gewährleistungsfall als Nachweis vorzulegen.

Die Firma SOREX übernimmt keine Haftung für Schäden oder Verletzungen, die durch unsachgemäßes Handeln oder Handeln entgegen den Anweisungen der Bedienungsanleitung entstehen.

Es gelten die AGBs der Firma SOREX Wireless Solutions GmbH. Diese sind auf der Website www.sorex.eu einsehbar.

Das Produkt ist konform mit folgenden Richtlinien:

EN 61000-6-1:2005

EN 61000-6-2:2007

EN 61000-6-3:2007